Fantasy Filmfest 2015 – Tag 15

Das Fantasy Filmfest 2015 ist zu Ende. Nach meinem gestrigen Fazit ist es wohl angebracht, das Ende gebührend zu feiern, wobei diese gesamte Textreihe eigentlich schon nichts anderes ist als eine riesige Festivalfeier. So viele Wörter, so viele Meinungen. Das Fantasy Filmfest 2015 hat wieder einmal sehr viel Spaß gemacht. Und darum möchte ich zum Abschluss des Ganzen mit Zahlen um mich werfen. Es ist Zeit für die Abschlussstatistiken!

Fantasy Filmfest 2015 – Tag 14

Nachdem die spa-zone gestern vollkommen in der Hand der ZiB lag, reiße ich heute das Zepter der Alleinherrschaft wieder an mich. Selbstverständlich spreche ich noch schnell ein ganz herzliches Danke an meine Frau ZiB aus, die meiner kleinen Seite einen Teil ihrer wertvollen Zeit geschenkt und ein meiner Meinung nach schönes Fazit zum Fantasy Filmfest 2015 geschrieben hat. Doch jetzt bin ich wieder am Drücker. Auch ich möchte euch mein Fazit nicht vorenthalten. Also schnallt euch an.

Fantasy Filmfest 2015 – Tag 13

Herzlich willkommen in der ZiB-Zone. Ich springe hier heute ein, weil spa von dem vielen Festival-Geschreibe so erschöpft ist, dass er mich auf Knien angefleht hat, ihm etwas Aufschub für sein eigenes Fazit zu verschaffen. Also erzähle ich ein bisschen über die Filme, die ich gesehen habe, und wie gut sie mir gefallen haben. Langweilt euch bitte nicht zu sehr, morgen ist er zurück und wird euch erklären, warum meine Rangliste völlig falsch ist.

Fantasy Filmfest 2015 – Tag 12

Meine erste Nacht nach dem Fantasy Filmfest 2015 verlief äußerst unruhig. Habe ich in meinen Texten über die einzelnen Tage noch darauf hingewiesen, nicht geträumt zu haben, kann ich das von der nun folgenden Nacht nicht behaupten. Als ich heute Morgen erwachte, griff ich sofort zu Stift und Papier, um den Traum aufzuschreiben und nicht zu vergessen. So absurd war er. Und so komplex. Da ich glaube, dass der Traum in irgendeiner Form etwas mit dem Fantasy Filmfest zu tun hat, möchte ich ihn euch selbstverständlich nicht vorenthalten.

Fantasy Filmfest 2015 – Tag 11

Der letzte Tag des Fantasy Filmfests 2015 ist vorbei. Heute sah ich die letzten Filme und daran, „heute“ zu sagen, obwohl eigentlich morgen ist und ich somit gestern sagen müsste, werde ich mich wohl nie gewöhnen. Verzeiht mir heute bitte alle gemachten Zeitfehler, ich habe „Reality“ gesehen und kann deswegen nicht mehr klar denken.

Fantasy Filmfest 2015 – Tag 9

Heute hatte ich meinen körperlichen Tiefpunkt erreicht. Ich möchte nicht allzu sehr herumjammern, um hier nicht den Eindruck zu erwecken, ich hätte ein ach so schlimmes und schwieriges Leben, aber am neunten Tag auf dem Fantasy Filmfest 2015 ließ meine Konzentration dann doch ziemlich zu wünschen übrig.

Fantasy Filmfest 2015 – Tag 8

Seit mehreren Minuten sitze ich nun bereits vor einer weißen Seite Papier, die selbstverständlich gar nicht aus Papier, sondern aus digitalem Gedöns besteht, da ich all das hier in einem Schreibprogramm und nicht auf Blättern schreibe. Man stelle sich das nur einmal vor: Nach drei Stunden Geschreibe muss das Ganze dann auch noch abgeschrieben werden. Ich würde vollständig kaputt gehen. Oder bereits kaputt sein. Ich hole mir mal schnell noch eine Tasse Kaffee.

Fantasy Filmfest 2015 – Tag 7

Endlich kann ich behaupten, einen wirklich richtig anstrengenden Film auf dem Fantasy Filmfest 2015 überstanden zu haben. Endlich! Es kann ja nicht immer alles gut sein. Ekelhaft, dieses blinde Herumgelobe. Das kann ja wirklich niemand, der noch bei klarem Verstand ist, ertragen! Und dann auch noch diese gute Laune! Lasst uns Filme zerreißen, weil es so viel Spaß macht!

Fantasy Filmfest 2015 – Tag 6

Der erste Film des heutigen Tages auf dem Fantasy Filmfest 2015 begann erst um 14:15 Uhr. Das war ein wundervoller Luxus. Ganz entspannt frühstücken, Kaffee trinken, Brötchen essen und Schreiben. Wundervoll. Kein Blick auf die Uhr, keine Hektik, kein Stress. Durch mein langsames und entspanntes Vorgehen wurde es dann am Ende selbstverständlich doch ein wenig stressig. Aber lasst uns nicht weiter über Stress reden, sondern über Lebensfreude.